Reiseroute in den Norden - Kristiansund
Ankunft und Warten auf den Bus Fahrt auf der Europastraße - entlang der Fjorde ... 
 
Europastraße Kristiansund
 
Das Krifa Straßensystem verbindet auf 25 Kilometer von Kristiansund aus Ortschaften, Inseln, Fjorde und das Festland miteinander. Fähren müssen nicht mehr benutzt werden seit der Fertigstellung1992. 

8 Kilometer des Straßensystems tragen den Namen "Atlantikstraße". Ein Tunnel von 5 Kilometer und 7 Brücken gehören zur Strecke. Der Tunnel unter dem Meeresboden ist mit 250 Metern der tiefste auf der Welt. 

Beim Befahren mancher Brücken denkt man nach der steilen Rampe, hier ist Welt zu Ende, man stürzt in die Leere ...
Es ist zu bestätigen: Die wohl beeindruckendste Straße des Landes in ihrer Harmonie von Menschenwerk und Natur.
Steile Rampen führen scheinbar ins NICHTS ......
Es ist wohl die schönste Straße in ganz Norwegen mit ihren herrlich Ausblicken auf Berge, Fjorde, geschwungene atemberaubende Brückenkonstruktionen und kurvenreiche Straßen. Durch schneebedeckte Berge und der tief stehenden Sonne wird ein ganz besonderer Zauber ausgelöst.

   
Kvernes - Stabkirche
Zwei Kirchen im trauten Miteinander auf einem Hügel im Fjordsystem
 
Sonnenflecken hellen das Kircheninnere auf ...
Außen gibt es nur eine schlichte Holzwand. Im Inneren jedoch sind viele Schnitzereien und dekorative Malereien mit Naturornamenten zu sehen. Wie in vielen schlicht ausgestatteten Kirchen Norwegens war natürlich im Eingangsbereich ein stolzes Segelschiff zu sehen ...
Doch trennt sie vieles. Die eine ist uralt, um 1432 erstmalig erwähnt, die andere neueren Datums. Das raue stürmische Wetter hat der uralten Kirche erheblich zugesetzt und irgendwann mussten Stützbalken platziert werden.
Im Mittelalter zählte man an die 1000 dieser Stabkirchen. 28 gibt es heute noch; die Zeit hat sie gefressen ...
Die heilige Kirche der Nordmänner wurde oft umgebaut. 1633 kamen Sakristei und Chor hinzu und im 17. Jahrhundert wurde sie umgebaut.. 
Bergpanorama

Immer wieder beeindruckt vielschichtig abgestuftes Bergpanorama in verhaltenen farblichen Tönen

 
Schokoladennachmittag
 
 
"Heute Nachmittag Schokoladenbuffet" tönte der Schiffsfunk."15 Minuten stehen für Fotos zur Verfügung, dann kann zugegriffen werden". Was nun das Besondere an dem Kaffeetrinken (falsch: zu mehr als 80% wurde englischer Tee getrunken!!!) sein sollte, konnten sich viele nicht vorstellen Die Passagiere waren sprachlos, was die Konditoren dort aus Schokolade alles gezaubert hatten. Warum kann der Mensch nur so wenig essen von den schönen Sachen? Beim kiloschweren Schokoladenengel begann der Rundgang und nachdem alle gesättigt waren, zeigt das letzte Foto, nicht mal die Hälfte hatten die Leute geschafft! Noch mal 1000 hätten zuschlagen können.
 

Bei der Hafenausfahrt ein Blick nach Kristiansund zurück. Ein Seetag folgt und die Fahrt geht ganz hinauf in den Norden, nach Alta. Unvergessliche Eindrücke während der Fahrt durch Fjorde und entlang der Küste folgen.

Fahrt in den Sonnenaufgang am späten Vormittag
Unterwegs bei Vollmond (unten), alles friedlich; Wellenhöhe 7 - 8 Meter - nicht zu sehen auf Foto ...
 
 Weiter führt die Fahrt nach Alta ...
 
zurück nach Olden
weiter nach Alta, Honningsvag
Albanien  Homepage    Südostasien 2011    Köstritz    Spitzbergen   Nordirland 07     Ostseetour09+14     Ägypten 06     Panamakanal 2011  Transatlantik Brasilien 09   Schule Köstritz 1440-2005   Bulgarien 05   Usbekistan 07  Transatlantik 07   Jordanien/Syrien 08  Schwarzmeertour 11  Schottland 09  Island 2012  ANTARKTIKA 2010   Dubai 2010   Rumänien 2010  Baltikum 2012  Nordamerika 2012  Nordamerika/Mexiko 2013  Sibirientour 2013  Südafrikatour 2013  Karibik 2014  Kappadokien 2014  Westeuropa 2015   Grönlandtour 2015 Sizilientour 2015  Savona>Warnemünde 2017 Wolgareise 2017 PolarHerbst 2017

PM2018/01