In einem "Tante Emma" Laden; Waren bis unter die Decke ...
Eindrücke vom Land verinnerlicht man auch mit der durchfahrenen Landschaft rechts und links der Highways, den Stopps unterwegs, während der Aufenthalte an Raststätten. Der Autoverkehr im Süden hält sich in Grenzen, große Spritschlucker amerikanischer Produktion sind immer noch zahlreich unterwegs. Neben den großen Parkplätzen mit riesigen Verkaufsanlagen finden sich auch kleinere Parkplätze nur wenige Kilometer von den Highways entfernt, auf denen man sich vorstellen kann, das ist Süden, die Zeit ist stehen geblieben. Andenken an Elvis prägen die gesamte Region.
Elvis, Elvis, Elvis - überall; Elvis hält immer noch die Andenkenindustrie in Bewegung
Marktplatz einer kleinen Stadt im Süden
Südstaaten der USA
. .
.
  Nashville: Bundesstaat Tennessee

Nashville: Musikläden, Instrumente, Tonträger - unübersehbar im Stadtbild

Fort Nashborough - eingekreist von der Stadt
Das Fort, Keimzelle der Stadt, ist von Wohngebäuden eingekreist
1779 gründeten Siedler unter Führung von James Robertson auf dem Arial des heutigen Nashville das Fort am Fluss.
Nashville: Heimat der Musikindustrie prägt das Straßenbild; ELVIS ist nicht zu übersehen ...

Nashville ist die Hauptstadt des Bundesstaates Tennessees am Mississippi. Nashville ist die Hauptstadt der klassischen Südstaaten. 620000 Einwohner beherbergt die „Musik City“ der USA.1797 wurde sie am großen Fluss gegründet und gilt immer mal wieder als eine der gefährlichsten Städte der USA. Die „Vanderbilt University“ wurde 1873 gegründet und gilt heute als Eliteuniversität mit 11000 Studenten.

Seit langem entwickelt sich die Musikindustrie in der Stadt. Studios, bedeutende Plattenfirmen, Musikwettbewerbe und traditionelle Wurzeln haben die Musikindustrie stark geprägt. 2006 setzte allein die Musikindustrie 18,3 Milliarden Dollar um. Nashville gilt gleichzeitig auch als Welthauptstadt der Country Western Musik.

Interpreten der Region
Große Namen der Vergangenheit zur Country Western Musik werden auf Schritt und Tritt lebendig im Straßenbild..
.
Memphis - Tennessee

Memphis Tennessee ist die Metropole der klassischen Südstaaten, ein Ort des Blues, Souls und des Rock´n Roll. Elvis Presley lebte hier und viele große Namen der Rockmusik begannen in dieser Stadt ihre Laufbahn, in der Beat Street, dem Zentrum des Blues.

Die Beat Street wurde dem Verfall preis gegeben und sollte abgerissen werden. Gerade noch rechtzeitig stellte die Stadt Geld für die Rekonstruktion zur Verfügung. Gegründet wurde die Stadt 1819 und hat heute 646000 Einwohner (30% Weiße; 61% Schwarze).1878 tötete eine Gelbfiberepidemie ein Viertel der Einwohner.  
Memphis - Lokal an Lokal mit ganz speziellen Musikangeboten
Ausstattungen der Lokale sind dem Musikstil und dem Publikum angepasst ...

ELVIS in Bronze ...

Immer wieder überschwemmte der Mississippi die Stadt. Memphis war seit der Gründung ein Zentrum des Baumwollanbaus und des Sklavenhandels. Nach der Gelbfiberepidemie erhielt die Stadt das modernste Wasser-, Abwassersystem der USA und kann heute behaupten, das beste Trinkwasser  der USA zu haben.
Musikinstrumente an der Decke, mit denen Musikgeschichte geschrieben wurde

1948 wurden die ersten schwarzen Polizisten eingestellt mit sehr eingeschränkten Kompetenzen und 1968, nach der Ermordung von M. L. King gab es heftige rassistische Ausschreitungen, Straßenkämpfe, bei denen erhebliche Teile des Zentrums vernichtet wurden. Elvis gab 1954 sein erstes Konzert in der Stadt und mehrte mit seiner Karriere ihren Ruf in der Welt. Diesen Ruf besang Bob Dylan in einem seiner Songs.

 
 Memphis - Heimat von Elvis Presley 
Elvis hat der Welt viele Lieder und Songs hinterlassen und die gesamte Szene mit seinem Musikstil geprägt, Viele seiner Titel werden ihm kaum noch zugeordnet: My Way, Love Me, Hound dog, In the Getto u.a.m. Geboren wurde er 1935 und sein kurzes Leben endete schon 1977. Unweit von Memphis wuchs Elvis als . Einzelkind auf, war eher schüchtern. Eine Lehrerin der Grundschule wurde im Schulchor auf ihn aufmerksam und förderte ihn. Bei einem Talentwettbewerb eines örtlichen Radiosenders platzierte er sich ganz vorn. Über einen schwarzen Nachbarn kam er in der Kirche mit  Gospel Musik in Berührung.
Wohnhaus der Familie

Im letzten Schuljahr in Memphis erreichte er bei einem Gesangswettbewerb den ersten Platz und der Lauf vom Mechaniker, LKW Fahrer zum Weltstar nahm seinen Lauf. Nach ersten Plattenaufnahmen ersang er sich schon 1956 die erste Goldene Schallplatte. 1956/57 steigerte er durch TV Liveauftritte seinen Bekanntheitsgrad. 

Er wurde zur Leitfigur der gesamten Teenagergeneration der Zeit. Seine Texte setzten dem Zug der Zeit folgend auf verhaltene Kritik an sozialen und politischen Missständen. Von 1958-1960 leistete er seinen Militärdienst in Deutschland ab. Nach dieser Zeit drehte er 27 Filme. Die Zeit war weiter gegangen, die Beatles prägten die Musikszene weiter aus und Elvis musste sich umorientieren.  Treppe im Wohnhaus, auf der er sein ERSCHEINEN inszenierte

Treppe in seinem Wohnhaus, auf der er sein Erscheinen inszenierte ...

Auto in Elvis Lieblingsfarbe; er liebte es, Autos zu verschenken in Familie und Unbekannte ...
Das Flugzeug für größere Reisen; Innenausstattung als mondänes Wohnzimmer

Von 1970 bis zu seinem Tod gab er mehr als 1100 große Konzerte in den USA. Es gab keine Auftritte außerhalb des Landes.1973 begann seine Krankheit, deren Ursachen immer wieder verschleiert wurden. Durch Medikamente kam er aus der Form, man sprach auch von Drogenkonsum und psychischen Problemen. Ursächlich wurden nach dem Tod Darmprobleme für sein Ableben verantwortlich gemacht. Ein Leben auf der Überholspur endete weit vor der Zeit. Elvis hat sich mit seiner Musik, seinen Songs, seinen Auftritten und eigenwilligen Präsentationen eingebrannt in die Erinnerung der Menschheit auf allen Kontinenten.

Letzte Ruhestätte im Garten des Familienanwesens

Bilder, die alle kennen, Elvis vor seinen Fans bei großen Auftritten und seine letzte Ruhestätte bei seinem Wohnhaus in Memphis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis: Weitere Informationen hinter den Fotos - Mauszeiger auf Bild führen - Fenster öffnet sich!

PM04.2013