BRASILIEN: 12 Flugstunden oder 10000 Kilometer von Deutschland entfernt, ganz schön weit! Der Flug ist eher Strapaze als Freude in der "Holzklasse". Die Sitzreihen sind auf Maximalprofit optimiert. Auch der individuelle TV, den man vom Vordersitz fast auf der Nase hat, verkürzt die Zeit nur unwesentlich. Nach drei Filmen schaut man nur noch auf das GPS-Signal und hofft, dass wieder 1000 Kilometer die Position wechseln. Sao Paulo ist eine große Stadt, größer als einige Staaten der Welt. Die Busfahrt nach Santos an einem herrlichen Spätsommertag mit Frühstück und kleiner Stadtrundfahrt ist noch im Halbschlaf beeindruckend. Alle sind müde! Ein kleines Stückchen Brasilien war vor der Einschiffung schon mal zu erleben. Nachts 192 Seemeilen bis Rio de Janeiro ...
REISEROUTE: Santos - Rio - Ilheus - Salvador de Bahia - Recife
Zug - Flug - Kreuzfahrer - Bus
Die Brückenmitteilungen zur touristischen Navigation hören sich eher sachlich an: "Gegen 6.00 Uhr wird der Strand von Copacabana sichtbar ... Gegen 6.30 beginnen wir ...." Langsam gleitet die Mediterranea in die Bucht von Guanabara. Die Sonne, erst als rötlicher Steifen sichtbar, steigt aus dem Meer und durchdringt den Dunst. Die ersten Strahlen erfassen das Christusmonument und färben es golden ein. Innerhalb von 20 Minuten gleitet das Licht die Felsen hinunter, erhellt die Hochhäuser, dann den Strand. Rio am Morgen zu erleben vom Atlantik her ist traumhaft. Nur wenige an Deck nehmen das wahr. Die Jogger ziehen davon unbeeindruckt hinter den Beobachtern trampelnd ihre Runden. Die Morgensonne hat Hochhäuser und Strand erreicht ...
n
Christusmonument und Stadtviertel in der Morgensonne
Strand des Stadtviertels Copacabana; 24 Stunden Betrieb am Strand
Blick auf den Zuckerhut und vorgelagerte Inseln
Monument Cristo Redentor - Einweihung zum 100. Unabhängigkeitstag; Spannweite der Arme 28 Meter, Stahlbeton mit aufgesetztem Mosaik aus Speckstein; 2006 Weihe als katholischer Walfartsort
Christusmonument 1931
Zuckerhut: 396 m hoch; Granitfelsen, Drahtseilbahn; 1817 erstmals bestiegen

PM 04/2009